Donnerstag, 12. März 2015

BBG schafft Zuwachs an Büroflächen für das Flugfeld

Das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen ist als Büro-Standort weiter nachgefragt: Entlang der Konrad-Zuse-Straße plant die Böblinger Baugesellschaft mbH (BBG) auf dem Flugfeld ein neues Büro- und Dienstleistungsgebäude. Den Kaufvertrag für das Grundstück 27-3, neben dem Forum 1, gegenüber dem B&B-Hotel und dem Bahnhof Böblingen, unterzeichnete die BBG am 6. Februar 2015.

Mit dem Auto in zwei Minuten auf der A81 oder zu Fuß in zwei Minuten am S- und Fern-Bahnhof Böblingen – Die zentrale Lage des Grundstücks am Eingangsbereich des Flugfeldes Böblingen/Sindelfingen haben den BBG-Aufsichtsrat und Hans Heinzmann, Geschäftsführer der BBG, überzeugt. „Die verkehrsgünstige Lage, das wirtschaftsstarke Umfeld und die gute vorhandene Infrastruktur machen das Flugfeld zu einem gefragten Büro-Standort“, beschreibt Heinzmann einige Gründe für die Entscheidung, ein Grundstück zu erwerben. „Das Flugfeld bietet zudem attraktive Freizeit- und Gastronomieangebote und ist sowohl für Arbeitnehmer und Arbeitgeber als auch für deren Kunden attraktiv“, ist sich Heinzmann sicher.

Auf fünf Geschossene werden rund 6.500 qm Geschossfläche entstehen. Außerdem errichtet die BBG eine Tiefgarage mit 64 Stellplätzen. Kohler & Nickel aus Böblingen plante ein Gebäude, das sich optisch gut an die umliegenden Gebäude der MOTORWORLD und des Forum1 anschließen wird. Die Fassade wird von Ludwig Architekten aus Stuttgart anspruchsvoll gestaltet. Der Baustart für den Neubau soll bereits im April 2015 erfolgen.

Das Büro- und Dienstleistungsgebäude der BBG wird zentral an der Konrad-Zuse-Straße entstehen. „Wir freuen uns, dass sich die BBG für den Standort Flugfeld Böblingen/Sindelfingen entschieden hat, um hochwertige Büroflächen an der prominenten Lage am Eingangsbereich des Flugfeldes zu errichten“, erklärt Peter Brenner, Geschäftsführer des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen. Der Baustart soll im April 2015 erfolgen und bis Sommer 2016 plant die BBG die Fertigstellung.

Gemeinsam mit der BBG wird die Kreissparkasse Böblingen die entstehenden Büroflächen vermarkten. „Das Flugfeld  befindet sich in einer nachgefragten Region rund um die Städte Böblingen und Sindelfingen. Es sind nur wenige freie Bauplätze in unmittelbarer Nähe verfügbar und auch auf dem Flugfeld werden die Flächen so langsam knapp“, sagt Brenner über die Vorteile des Standortes.

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

bvmwiws

Folgen Sie uns