Die Baumaßnahmen auf dem Baufeld 13-5, zwischen der Liesel-Bach-Straße und den Flugfeld-KiTas 1.0 und 2.0, für das neue ProGenius-Schulgebäude haben begonnen. Um die Baustelle ausreichend abzusichern sowie den Verkehr und die Fußgänger zu schützen, ist der Kurvenabschnitt der Liesel-Bach-Straße für Fußgänger von Donnerstag, den 29. November 2018, bis voraussichtlich zum 31.03.2019 gesperrt. Das gilt auch für die Parkplätze direkt vor dem Baufeld.

Die Geschäftsstelle des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen war am Dienstag, den 20.11., auf Exkursion und besichtigte die Baustelle des Bahnprojekts "Stuttgart 21".

Am Freitag, den 16.11., feierte die Karanfil Engineering GmbH den offiziellen Einzug in das neue Firmengebäude auf dem Flugfeld. Planmäßig konnten die Räumlichkeiten zum 01. November bezogen werden.

Dienstag, 30. Oktober 2018

Bürgerspaziergang mit Naturschauspiel

Am Freitag, den 26.10, fand ein Bürgerspaziergang über das Flugfeld statt – mit einem besonderen Naturschauspiel. Über dem Langen See ließ sich ein Halo beobachten.

In den vergangenen Tagen wurde die Textilhülle der Flugfeld-KiTa erneuert. Seither erscheint das Gebäude wieder farbenfroh mit überdimensionalen Pusteblumen auf der Außenfassade.

Montag, 15. Oktober 2018

Bauarbeiten Albrecht-Berblinger-Weg

Die geplanten Baumaßnahmen im Albrecht-Berblinger-Weg für September werden etwas verspätet erst Mitte/Ende November 2018 starten.

Vom 08. bis 10. Oktober fand in München wieder die größte deutsche Immobilienmesse statt. Am Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart präsentierten Unternehmen, Landkreise sowie Städte und Gemeinden aus der Region zukunftsweisende Projekte und attraktive Gewerbestandorte. Der Zweckverband Flugfeld war ebenfalls wieder vertreten und informierte über aktuelle Projekte und die Entwicklungspotenziale des Standorts.

Das städtebauliche Modell des Flugfelds Böblingen/Sindelfingen wurde bei den Dreharbeiten zum Tatort „Der Inder“ gefilmt. In der Stuttgarter Ausgabe der Erfolgskrimiserie ging es am 21.06.2015 um das Bauprojekt Stuttgart 21,  symbolisch für die städtebaulichen Entwicklungen war das Modell des Flugfelds zu sehen.

Der junge Stadtteil wächst: 1.771 Bewohner sind im Februar 2015 mit Hauptwohnsitz auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen beim Bürgeramt Böblingen gemeldet, 48 mit Nebenwohnsitz. Bis zum Ende dieses Jahres werden weitere Wohneinheiten bezugsfertig. Das Durchschnittsalter der Flugfeld-Bewohner bleibt mit knapp 32 Jahren im Vergleich zu umliegenden Stadtteilen sehr jung, die Anzahl der Kinder ist weiter gestiegen.

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

bvmwiws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren