Alle Objekte in der Parkstadt

Objekte.

Parkstadt West, Flugfeldklinikum

Um für die Menschen im Raum Böblingen/Sindelfingen auch in Zukunft eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung sicherzustellen, plant die Kreiskliniken Böblingen gGmbH im Bereich Parkstadt West des Flugfelds ein neues Klinikum mit rund 700 Betten. Ab 2024 sollen im Neubau die Leistungen der bisherigen Kliniken in Böblingen und Sindelfingen zusammengelegt werden. Dann können Patienten alle Fachbereiche wohnortnah an einem zentralen Standort erreichen.

Parkstadt Ost, Quartier 19-1 – PHV Dialysezentrum

Im Herbst 2016 ist das Dialysezentrum der gemeinnützige Stiftung Patienten-Heimversorgung (PHV) mit zugehörigem Nephrologischen Zentrum von Sindelfingen in einen größeren Neubau auf das Flugfeld umgezogen.

Parkstadt West, Quartier 1 – Die Fa. Leyh und PLANA auf dem Flugfeld.

Seit April 2009 ist das Sindelfinger Traditionsunternehmen auf dem Flugfeld präsent. Nach langer Suche fand es in der Parkstadt West den idealen Standort, um die Konzernzentralen der Firmen PLANA Küchenland Leyh GmbH und PLANA Küchenland Lizenz und Marketing GmbH zusammenzulegen und ein neues Verkaufshaus zu eröffnen. Neben der guten Außenwirkung des Geländes gab die optimale Verkehrsanbindung einen wesentlichen Ausschlag für diese Entscheidung: Das PLANA Küchenland Böblingen liegt gut sichtbar an der Autobahn, rund 120.000 Fahrzeuge fahren hier täglich vorbei.

Parkstadt Ost, Quartier 10 – Nord Süd Hausbau

NORD-SÜD Hausbau startet ein ehrgeiziges Wohnbauprojekt: Auf dem Flugfeld ist am 4. Juli 2013 der Grundstein für das 14.000 Quadratmeter große Wohnensemble „Weitblick“ gelegt worden. Bis 2015 werden hier – realisiert durch den Stuttgarter Projektentwickler und Bauträger NORD-SÜD Hausbau –123 hochwertige Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. Das aus drei Baukörpern bestehende „Weitblick“-Ensemble bietet im nord-westlichen Teil des Grundstücks das einzige Wohnhochhaus auf dem Flugfeld.

Parkstadt Ost, Quartier 11 – STRABAG

Die STRABAG Real Estate GmbH, Bereich Stuttgart, errichtete an der "Grünen Mitte" des Flugfelds Böblingen/Sindelfingen auf 5.180 Quadratmetern hochwertige Mietwohnungen mit direktem Blick auf den Langen See. Verteilt auf drei Gebäude entstanden 143 Wohnungen mit einer Gesamtmietfläche von etwa 12.000 m² sowie 215 Tiefgaragenstellplätze.

Parkstadt Ost, Quartier 12 – KVBW

Der Kommunale Versorgungsverband Baden-Württemberg (KVBW) mit Sitz in Karlsruhe hatte bereits 2010 den Kaufvertrag für das Baufeld 12 im Mischgebiet Süd in der Liesel-Bach-Straße geschlossen. Das Ziel: Hochwertige Wohnungen mit direktem Blick auf den Langen See.

Parkstadt Ost, Quartier 13-1 – IB Berufliche Schulen

Das neue Schulgebäude der IB Schule des Internationalen Bundes konnte 2011 auf dem Baufeld 13 bezogen werden. Nahezu in Rekordzeit wurde der Neubau des Schulgebäudes an der Liesel-Bach-Straße innerhalb sechs Monaten errichtet. Neben Klassenzimmern sind Fachräume, beispielsweise für den Chemie- und Physikunterricht, und ein Aufenthaltsraum für die ca. 400 Schüler und Schülerinnen entstanden.

Parkstadt Ost, Quartier 13-2 –Kita-Flugfeld – Die Kindertagesstätte mit Seeblick

Im Juni 2013 wurde die Kita Flugfeld in der Liesel-Bach-Straße im viergeschossigen Neubau eröffnet. Im November 2015 wurde die Kita mit einem Anbau erweitert, der seit Mai 2016 in Betrieb ist. Damit trägt der Zweckverband einer höchst erfreulichen Entwicklung Rechnung: Immer mehr Kinder leben auf dem Flugfeld und finden hier mit ihren Familien eine neue Heimat.

Parkstadt Ost, Quartier 14/15 – Wohnungen und Nahversorgung für das Flugfeld

Bereits im Jahr 2006 hat die GWG beschlossen, auf dem Flugfeld  Wohnungen zu bauen. Auf den Quartieren 14 und 15, die von der Stuttgarter Wohnungsbaugesellschaft erworben wurden, sind neben  Miet- und Eigentumswohnungen in den Obergeschossen auch Supermärkte (REWE und biomammut) sowie Handels- und Dienstleistungsbetriebe zur Nahversorgung der Flugfeld-Bürgerinnen und Bürger umgesetzt.

Parkstadt Ost, Quartier 16 – Wohnungen von hohem architektonischem Reiz.

Geräumige 2,5- bis 5,5-Zimmerappartements, viel Glas, viel Grün und ansprechende Wasserelemente im Innenhofbereich: Das ist es, was die Firma Godel Planen + Bauen auf dem Baufeld 16 des Flugfelds erstellt hat. Seit Frühjahr 2008 stehen auf dem 4.100 Quadratmeter großen Quartier, direkt neben dem Leonardo-Da-Vinci-Platz, 110 qualitativ hochwertige Wohnungen.

Parkstadt Ost, Quartier 17 – Siedlungswerk GmbH

Im Februar 2009 war es so weit: Böblingens Oberbürgermeister Alexander Vogelgsang und Siedlungswerk-Geschäftsführer Bruno Möws konnten in einer Siedlungswerk-Wohnung die ersten Bewohner des Flugfelds willkommen heißen. Weitere Wohneinheiten folgten seitdem, deren Käufer sich ebenfalls von den Vorteilen dieses attraktiven Wohngebiets überzeugt haben.

Parkstadt Ost, Quartier 18 – BWG

Von der Chronologie der Interessenten war die BWG Baugesellschaft Württembergischer Genossenschaften mbH Stuttgart (BWG) die erste Gesellschaft, die ein Kaufinteresse für ein Quartier in der Parkstadt bekundete. Nachdem die Fortschritte in der Gebietsentwicklung und Erschließung die Perspektiven der Gesamtaufsiedlung erkennen ließen, erwarb die BWG im Frühjahr 2007 das Baufeld 18, das eine Grundstücksfläche von 4.691 m² umfasst

Parkstadt Ost, Quartier 20 – Mörk Projektträger + Immobilien GmbH.

Rund 23 Mio. Euro hat die Mörk Projektträger + Immobilien GmbH, ein Unternehmen der Mörk Gruppe aus Leonberg, investieren, um für das Quartier 20, südlich des Leonardo-da-Vinci-Platzes ungefähr 100 Mietwohnungen zu projektieren.

Parkstadt Ost, Quartier 21 – Siedlungswerk

Auf dem Quartier 21 (südöstlich vom Leonardo-da-Vinci-Platz) hat das Siedlungswerk vier Stadtvillen , 58 Eigentumswohnungen und 21 Mietwohnungen erstellt. Selbst die kleinste Zweizimmereinheit ist mit 60 Quadratmetern großzügig bemessen, die größte Wohnung erstreckt sich über fünf Zimmer auf 136 Quadratmetern. Das Angebot richtet sich vor allem an Familien aus dem mittleren Einkommenssegment.

Parkstadt Ost, Parkhaus

98 Meter lang, 32 Meter breit, 10,25 Meter hoch. 293 Stellflächen, vorerst 103 davon für Dauerparker – so lauten die Eckdaten des Parkhauses in der Parkstadt Ost. Es versorgt zum einen das Quartier mit Pkw-Abstellflächen und dient zum anderen als Schall- und Sichtschutz zur Bahnlinie hin. Das Einfahrtsbauwerk ist so konzipiert, dass direkt anschließend eine Erweiterung, also ein Folgebau möglich ist.

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

bvmwiws

Folgen Sie uns