Parkstadt West

Flugfeldklinikum Böblingen-Sindelfingen

Um für die Menschen im Raum Böblingen/Sindelfingen auch in Zukunft eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung sicherzustellen, plant die Kreiskliniken Böblingen gGmbH im Bereich Parkstadt West des Flugfelds ein neues Klinikum mit rund 700 Betten zu bauen. Ab 2024 werden dort die Leistungen der bisherigen Kliniken in Böblingen und Sindelfingen zusammengelegt und Patienten können alle Fachbereiche wohnortnah an einem zentralen Standort erreichen.

Das Flugfeld hatte sich in einer umfangreichen Untersuchung gegenüber möglichen Alternativen als Standort für das neue Klinikum durchgesetzt. So bietet die zentrale Lage, die gute Anbindung an das Straßennetz und die direkte Nähe zum Bahnhof Böblingen nicht nur Vorteile für Besucher, Patienten und Mitarbeiter. Auch die Güterver- und -entsorgungstransporte und die besonders zeitkritische Erreichbarkeit für den Rettungswagen und den Hubschrauber können gewährleistet werden. Das rund 50.000 m² große Areal bietet schließlich genug Platz um alle Funktionen des künftigen Klinikums an einem Standort zur Verfügung zu stellen.

Um Ideen für die Gestaltung und Anordnung der Gebäude und Freiflächen des neuen Flugfeldklinikums zu erhalten, wurde im Herbst 2016 ein städtebaulicher Ideenwettbewerb durchgeführt. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass sich der Gebäudekomplex in die städtebauliche Grundkonzeption des Flugfelds einfügt und Übergänge zu öffentlichen Straßen und Grünflächen wie der Grünen Mitte herstellt. Das Ergebnis des Wettbewerbs hat bestätigt, dass sich die hohen Anforderungen an den Neubau am Standort auf dem Flugfeld sehr gut umsetzen lassen. Die ersten Plätze des städtebaulichen Ideenwettbewerbs waren Grundlage für die weitere Bauleitplanung und den Vorentwurf des Bebauungsplans.

Parallel dazu wurde im ersten Halbjahr 2017 der Krankenhausarchitekt ausgewählt. Von November 2017 bis Mai 2018 erarbeiteten die Architekten der Arbeitsgemeinschaft HDR und h4a Gessert + Randecker Generalplaner im Rahmen der Vorplanungsphase erste Entwürfe des Flugfeldklinikums.

Mit Abschluss der Vorplanung nimmt das zukünftige Flugfeldklinikum nun erstmals Gestalt an. Der Haupteingang mit seinem vorgelagerten, gut einsehbaren Stadtplatz wird der Innenstadt zugewandt im Osten angeordnet und bildet den Auftakt des Klinikums. Als zusätzlicher identitätsstiftender Baustein bildet die eigenständige Einheit des Eltern-Kind-Zentrums das Gesicht zur Grünen Mitte und unterstützt diesen Auftakt.

Weiter wird das Gebäude funktional und formal in einen Nordbaukörper und einen Südbaukörper gegliedert. Als zentrales Element fungiert die Magistrale in Verlängerung der Elly-Beinhorn-Straße. So wird der städtebauliche Charakter des Straßenverlaufs innerhalb des Gebäudes fortgesetzt. Der große Gebäudekomplex des Nordbaukörpers wird kammartig über mehrere Gebäudefugen mit der Grünen Mitte und dem Langen See verzahnt.

Die Gebäudestruktur verknüpft alle medizinischen Disziplinen ideal und schafft den Ärzten und Pflegekräften möglichst kurze Wege in einem attraktiven Arbeitsumfeld. Indem funktional zusammengehörige Bereiche direkt nebeneinander angeordnet sind, sind optimale betriebliche Abläufe möglich – zum Wohl des Patienten.

Lageplan genordet mit Logo

 

180607 Pressebild Süd mit Logo

In der weiteren Planung werden die Entwürfe weiter detailliert und konkretisiert. Dabei legt der Klinikverbund Südwest weiterhin großen Wert auf die Beteiligung aller Nutzergruppen. So werden die bereits begonnenen Arbeitsgruppen mit Ärzten und Pflegekräften sowie den Versorgungsbereichen ihre Arbeit fortführen, um gemeinsam organisatorische, funktionale und bauliche Anforderungen an den Neubau festzulegen. Auch für interessierte Bürger und Anwohner wird es weiterhin Informationsveranstaltungen geben und sie werden ihre Anregungen rund um das neue Klinikum in dialogorientierten Veranstaltungen einbringen können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.flugfeldklinikum.de

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

bvmwiws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren