Für Interessenten, Journalisten und interessierte Bürger

Das Neueste vom Flugfeld.

Dieses Jahr wurde der Rekord mit über 2.600 Teilnehmern geknackt. Insgesamt 2.239 Teilnehmer kamen schließlich  im Ziel der knapp fünf Kilometer Strecke an. Organisator Axel Stahl vom Eventservice Stahl war mit dem dritten Firmenlauf auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen sichtlich zufrieden. Auch die Sponsoren des Flugfeld Firmenlaufs (Bild unten) waren begeistert und nahmen mit ihren Teams selbst am Lauf teil.

Aktuelle Entwicklungen der Konversionsfläche: Der Großteil der Grundstücke für Wohnbauprojekte ist bereits vermarktet und die gewerblichen Ansiedlungen zeigen große Fortschritte. Auf der EXPO REAL in München, vom 6. bis 8. Oktober 2014, präsentiert sich das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen als eines der größten Stadtentwicklungsprojekte. Am Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart, in Halle B1 am Stand 120, werden alle bereits gebauten und geplanten Projekte zu sehen sein und die noch verfügbaren Grundstücksflächen vorgestellt.

Am Samstag den 19. und Sonntag den 20. Juli findet auf dem Festplatz die Flugfeld-Hocketse und in der MOTORWORLD das Sommerfest statt. Der Eintritt zu beiden Festen ist frei.

 

Das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen wird zum Ausgangspunkt für den Deutschen und den Europäischen Markt: Die Schweizer Kistler Gruppe, Weltmarktführer im Bereich der dynamischen Mess- und Regeltechnik,  errichtet auf dem Flugfeld ihren neuen Deutschland-Hauptsitz. Mit dem offiziellen Spatenstich am 9. Juli 2014 beginnt nun der Bau auf dem Baufeld 44-2. 

Ab dem 1. Juli 2014 übernimmt Wolfgang Lützner, Oberbürgermeister der Stadt Böblingen, satzungsgemäß den Vorsitz des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen für vier Jahre. Er löst damit Sindelfingens Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer nach zwei Jahren ab. Wolfgang Lützner wird für die kommenden vier Jahre den Verband leiten und Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer übernimmt die Stellvertretung. Beide Städte tragen gleichberechtigt die Verantwortung.


In der Amtszeit von Oberbürgermeister Lützner wird weiterhin die strategische Ausrichtung der Vermarktung im Fokus stehen. Während die Entwicklung im Wohnungsbau in den letzten Jahren überdurchschnittlich positiv verlief, sollen die Ansiedlungen im Gewerbebereich weiter vorangetrieben werden. Inzwischen hat sich das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen zu einem attraktiven Neubaugebiet entwickelt. Rund 45 Prozent der Bauflächen sind bereits verkauft und für 21 Prozent liegen Reservierungen vor. Das Flugfeld zählte im Juni 2014 bereits rund 1.600 Bewohner und bis 2025 werden insgesamt 4.000 neue Flugfeldbewohner und rund 7.000 Arbeitsplätze für das Flugfeld erwartet.

Der letzte Bauabschnitt des Siedlungswerks auf dem Flugfeld wird im Quartier 22 zwischen Albrecht-Berblinger-Weg und Richard-Kopp-Straße mit 54 Eigentumswohnungen realisiert. Der Spatenstich erfolgte am 1. Juli 2014, sodass der Baubeginn und damit der Abschluss des Quartiers gefeiert werden konnten. Im Jahr 2009 hat das Siedlungswerk in einem ersten Bauabschnitt auf dem Baufeld 17 insgesamt 30 Eigentumswohnungen und 19 Stadthäuser zum Kauf und zur Miete erstellt. In einem zweiten Bauabschnitt im Jahr 2013 sind zwischen dem Albrecht-Berblinger-, Auguste-Piccard- und Käthe-Paulus-Weg im Quartier 21 insgesamt 58 Eigentumswohnungen sowie 21 Mietwohnungen entstanden. Momentan im Bau sind 15 Mietwohnungen und die neue Geschäftsstelle des Siedlungswerks im Quartier 23, die im Mai 2015 fertiggestellt werden.  Insgesamt entstehen im Flugfeld von Seiten des Siedlungswerks 197 Wohneinheiten sowie die neue Geschäftsstelle in Böblingen, mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 48 Mio. Euro. 

Dienstag, 10. Juni 2014

Peter Brenner im Stadtgespräch

Der Geschäftsführer des Zweckverbands Flugfeld, Peter Brenner, ist zu Gast in der Interviewreihe „Stadtgespräch Böblingen“. Chefredakteur Hans-Jörg Zürn (SZ/BZ) spricht mit ihm über den heutigen Stand der Ansiedelungen und über die Entwicklungen auf dem Flugfeld.

Mit dem Spatenstich am 23. Mai 2014 ist das Wohnprojekt „Domizil am See" und das Wohn- und Pflegezentrum am Flugfeld Böblingen-Sindelfingen offiziell „auf Baustelle" gegangen.

Seite 13 von 30

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren