Parkstadt Ost, Quartier 19-1

PHV-Dialysezentrum Böblingen auf dem Flugfeld

Die Zahl chronisch nierenkranker Patienten, die im PHV-Dialysezentrum versorgt werden, ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Um dem Bedarf an Behandlungsplätzen gerecht zu werden, wurde ein Standort für einen Neubau in der Region gesucht. Fündig wurde die gemeinnützige Stiftung Patienten-Heimversorgung (PHV) aus Bad Homburg auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen.

Dialysezentrum PHV Okt 2016

Die zentrale Lage mit guter Anbindung, Nahversorgungsmöglichkeiten in direkter Nähe und die vorhandene Infrastruktur spielten für die PHV bei der Kaufentscheidung für das Baufeld in der Parkstadt-Ost auf dem Flugfeld eine bedeutende Rolle.

Mitte Oktober 2016 konnte das neue Dialysezentrum in der Johann-Schütte-Str. 2 auf dem Flugfeld in Betrieb genommen werden. Im Erdgeschoss des dreistöckigen Gebäudes befinden sich das Foyer mit Treppenhaus sowie diverse Nebenräume. Im ersten Obergeschoss mit ca. 1.167 m² Nutzfläche sind die 60 Dialyseplätze zu finden sowie die dazugehörigen Nebenräume. Im zweiten Obergeschoss befinden sich neben Praxisflächen des Nephrologischen Zentrums zur ärztlichen Betreuung der Patienten auch Verwaltungs- und Sozialräume für die Mitarbeiter.

„Wir freuen uns, dass sich das PHV-Dialysezentrum für das Flugfeld entschieden hat“, sagt Peter Brenner, Geschäftsführer des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen, „anhand des Gesundheitszentrums Medicum hat sich bereits gezeigt, dass das Flugfeld optimale Voraussetzungen für medizinische Dienstleistungen bietet“. 

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.phv-dialyse.de/boeblingen/

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren