Freitag, 30. April 2010

Grundstein für High-Tech-Standort Flugfeld

Mit einer feierlichen Grundsteinlegung starten die Fa. Argon GmbH und der Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen in die Realisierung des Dienstleistungs- und Kompetenzzentrums FORUM1. Mit diesem Schlüsselprojekt wollen die Städte Wirtschaftsförderung für zukünftige Branchen betreiben.

Seit dem Jahr 2007 plant der Zweckverband Flugfeld ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum, in dem hochwertige und zukunftsträchtige High-Tech-Unternehmen unter einem Dach zusammenarbeiten und sich die Kosten für eine Büroinfrastruktur teilen. Die EU-weite Ausschreibungspflicht verzögerte das Vorankommen, dann zogen sich potentielle Mieter und Investoren aufgrund der Finanzkrise zurück. Und obwohl der Zweckverband verbindliche Mietverträge vorlegte, sprang der bisherige Investor ab. Die gesamtwirtschaftliche Lage sei zu unsicher, lautete die Begründung.

Mit dem jungen Stuttgarter Unternehmen ARGON GmbH unterschrieb im Dezember ein kapitalstarker Investor, der sich in erster Linie mit gewerblicher Projektentwicklung beschäftigt. Die Firma von Dirk Wehinger und Ferdinand Piëch hat sich gegen die Mitanbieter durchgesetzt und konnte durch das günstigste Mietpreisangebot überzeugen. Generalmieter des Gebäudes für die nächsten zehn Jahre wird der Zweckverband Flugfeld, fest steht auch, dass mit dem Forum für Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg ein Vertreter der Zukunftsbranchen einziehen wird, die von enormer Bedeutung für die Region ist und Arbeitsplätze der Zukunft sichert. Zudem ist eine Akademie für Luft- und Raumfahrt in Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen geplant.

"Das FORUM1 ist ein Projekt mit großer Signalwirkung", ist sich Sindelfingens Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer sicher. Zumal neben der Luft- und Raumfahrt auch über die Umsetzung eines E-Mobilitätskonzept nachgedacht wird.

Sein Böblinger Amtskollege Wolfgang Lützner beglückwünschte Dirk Wehinger und Ferdinand Piëch zu der Entscheidung, in einer Zeit, die immer noch von Zurückhaltung geprägt ist, ein Projekt wie das FORUM1 umzusetzen. Dieser Schritt sende Signale an die Mieter, die durch einen konkreten Fertigstellungstermin besser planen können und an potenzielle Investoren, die dadurch ermutigt werden, neue Projekte zu initiieren und umzusetzen.

Die Regionaldirektorin des Verbands der Region Stuttgart, Jeanette Wopperer, ist davon überzeugt, dass die Verortung der Luft- und Raumfahrtbranche auch aufgrund der Historie des Flugfelds gut gewählt ist und sicherte ihre Unterstützung in der Weiterentwicklung zu. Harte Fakten zum FORUM1 lieferte Argon-Geschäftsführer Dirk Wehinger in seiner Rede. "Mit rund 10.000 Quadratmeter Geschossfläche und 37.800 Quadratmeter umbauten Raum errichten wir hier das größte gewerbliche Bauobjekt der Region in freier Finanzierung."

Im Anschluss füllten Jeanette Wopperer, Dirk Wehinger, Ferdinand Piëch, OB Dr. Vöhringer, OB Lützner und Zweckverbands-Geschäftsführer Olaf Scholz die so genannte "Bombe" mit Tageszeitungen der Städte, Broschüren des Flugfelds und einem Euro-Münzen-Satz und mauerten sie in den Grundstein ein.

Im Moment bestehen für ca. 25 % der Flächen im FORUM1 feste Mietzusagen. Die Nutzer sind neben dem Forum für Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg, ein Business-Center-Betreiber, ein Büro für Projektsteuerung und diverse kleinere Mieter. Auch die Geschäftsstelle des Zweckverbands Flugfeld wird in das neu erstellte Gebäude einziehen. Um den Leerstand so gering wie möglich zu halten, sieht die Umsetzung des Projekts zwei Bauabschnitte vor. Im ersten Schritt werden 7.300 Quadratmeter Mietfläche erstellt, in einem weiteren zusätzlich 2.600 Quadratmeter. Durch die direkte Nachbarschaft zum Meilenwerk und die zukünftige Fußgängerunterführung zur Anbindung des Flugfelds an die S-Bahn und die Innenstadt Böblingens wird eine gute Nachfrage nach den Flächen des FORUM1 erwartet.

15 Mio. Euro investiert die Argon GmbH in das FORUM1. Im Mai 2011 soll die Eröffnung sein.

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren