Montag, 09. Februar 2015

Wohnungen auf dem Flugfeld weiter nachgefragt

Der junge Stadtteil wächst: 1.771 Bewohner sind im Februar 2015 mit Hauptwohnsitz auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen beim Bürgeramt Böblingen gemeldet, 48 mit Nebenwohnsitz. Bis zum Ende dieses Jahres werden weitere Wohneinheiten bezugsfertig. Das Durchschnittsalter der Flugfeld-Bewohner bleibt mit knapp 32 Jahren im Vergleich zu umliegenden Stadtteilen sehr jung, die Anzahl der Kinder ist weiter gestiegen.

Die Bewohneranzahl steigt weiter

Im Vergleich zu den Zahlen von Oktober 2014 ist die Zahl der Flugfeld-Bewohner von 1.613 auf 1.771 Bewohner gestiegen, davon  sind 1.465 erwachsenen Bewohner über 18 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen gemeldet haben. Nach wie vor wohnen etwas mehr Männer auf dem Flugfeld und 80 Prozent der Bewohner haben eine deutsche Staatsangehörigkeit.

Durchschnittsalter: 32 Jahre

Insbesondere bei Familien mit Kindern sind die Wohnungen auf dem Flugfeld weiterhin beliebt. Dies führt unter anderem dazu, dass die Betreuungsplätze in der Kita Flugfeld nicht mehr ausreichen. Daher wird die bisherige Kita in Systembauweise erweitert, die Planungen dazu laufen. Durch die hohe Anzahl an jüngeren Bewohnern liegt das Durchschnittsalter bei 31,72 Jahren. Im Vergleich zum Durchschnittsalter der Stadt Böblingen mit 43,7 Jahren (Stand 2013, Statistisches Bundesamt Baden-Württemberg) und 43,1 Jahren für Sindelfingen, hat das Flugfeld sehr junge Bewohner.

Einige der neuen Bewohner sind bereits in neu errichteten Wohnungen von STRABAG Real Estate und NORD-SÜD Hausbau entlang der Liesel-Bach-Straße eingezogen, andere werden noch im Frühjahr hinzukommen. Die Bauvorhaben der Brutschin Wohnkonzepte GmbH und der Weisenburger Gewerbe + Wohnbau GmbH werden bis Mitte des Jahres bezugsfertig und die Wohnungen des Siedlungswerks bis Ende des Jahres. Damit entstehen weitere Wohneinheiten in Geschosswohnungen, Stadt- und Doppelhäusern.

Nur noch wenige Grundstücke für Wohnprojekte verfügbar

Anfang 2016 werden, nach Hochrechnungen des Zweckverbands Flugfeld, ca. 2.700 Bewohner auf dem Flugfeld wohnen, dann ist der Wohnbau in der Parkstadt-Ost weitestgehend abgeschlossen. Lediglich entlang der Seepromenade können weitere Bewohner einziehen. Auf den Baufeldern entlang des Langen Sees sind Neubauten mit einer Mischnutzung aus Wohnen und Dienstleistungen geplant. Ein Investoren- und Architektenwettbewerb für die Seepromenade wird derzeit vorbereitet.

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren