Dienstag, 16. Juli 2019

Geodäsie-Tag auf dem Flugfeld

Auch in diesem Jahr fand wieder der Geodäsie-Tag auf dem Flugfeld statt. Das Amt für Vermessung und Flurbereinigung des Landratsamts Böblingen organisierte im Rahmen Aktionswoche Geodäsie Baden-Württemberg 2019 einen Vormittag lang Aktionen rund um das Berufsfeld Geodäsie.

In Kooperation mit der Stadt Sindelfingen, der intermetric, Gesellschaft für Ingenieurvermessung und raumbezogene Informationssysteme, Stuttgart und dem Vermessungsbüro Schuhmacher in Renningen wurden ein Geolympics-Parcours mit acht interessanten Mitmachstationen auf dem Flugfeld aufgebaut. Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen aus dem Landkreis Böblingen bearbeiteten Aufgaben in kleinen Gruppen, wie zum Beispiel Städte in einer Deutschlandkarte aufsuchen, Schnittpunkt zweier Diagonalen bilden, Strecken messen, Vermessungsbegriffe-Memory oder das Schätzen von Höhen. So wurden sie spielerisch an das Berufsfeld Geodäse herangeführt und mögliche Ausbildungswege und Berufsfelder präsentiert. Auch eine Drohne des Landratsamts Böblingen war mit dabei. Der Drohnenpilot erklärte den Schülern, wie diese Technik bei der Geländevermessung zum Einsatz kommt und moderne Vermessungsarbeit unterstützt.

Alexander Grullini, Geschäftsführer des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen, besuchte die Veranstalter: "Es freut mich, dass wir auf dem Flugfeldgelände die Möglichkeit haben, solche Aktionen stattfinden lassen zu können. Geodäsie ist ein spannendes Feld und es ist toll, wie viele Schülerinnen und Schüler sich dafür interessieren und sichtlichen Spaß haben."

_20190716_102657.jpg _20190716_102602.jpg _20190716_105252.jpg

 




Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren