Freitag, 26. Juni 2020

Bahnhofpassage: Maßnahmen gegen Falschparker

Die Bahnhofpassage auf dem Flugfeld, gelegen an der Konrad-Zuse-Straße zwischen dem Ärztehaus Medicum und dem Gebäude Forum1, wird ab Montag, 6. Juli 2020, von Falschparkern befreit.

Die 2013 angelegte Passage ist der Hauptzugang des Flugfelds für Fußgänger und Radfahrer. Mit der Einrichtung eines verkehrsberuhigten Bereiches im Jahr 2018 – umgangssprachlich als Spielstraße bezeichnet – wurde den körperlich eingeschränkten Patienten des Medicums ein schnellerer Zugang zum Ärztehaus ermöglicht. Dies hatte jedoch zur Folge, dass die Bahnhofspassage von PKW-Nutzern missbräuchlich zugeparkt wurde.

Personen, die zum Arzt gebracht werden müssen und körperlich eingeschränkt sind, konnten in die Passage einfahren und direkt vor dem Ärztehaus aussteigen. Wie generell in verkehrsberuhigten Bereichen möglich, konnten Schwerbehinderte hier drei Stunden parken. Im Laufe der Zeit musste die Ordnungsbehörde der Stadtverwaltung Böblingen jedoch regen Missbrauch feststellen: Ein fast immer vollgeparkter Bereich – von Personen ohne Berechtigung – und teils gefährliche Szenarien beim Rangieren konnten vor Ort beobachtet werden. Ein erhöhter Kontrolldruck durch den Vollzugsdienst der Stadt Böblingen schaffte keine Verbesserung. „Leider hat sich bei den Verkehrssündern der Bahnhofspassage kein Lerneffekt eingestellt“, berichtet Ordnungsamtsleiterin Gisa Gaietto, die mehrmals mit Ihren Kollegen vor Ort war. „Wir beobachteten abenteuerliche Szenen, beim Versuch aus der Passage auszuparken. Glücklicherweise ist es dort zu keinen größeren Unfällen mit Personenschaden gekommen“. Allerdings wurden durch rangierende Fahrzeuge erhebliche Sachschäden am Gebäude Forum1 und städtischen Beleuchtungsmasten verursacht.

Mit Rücksicht auf die Fußgängerinnen und Fußgänger sowie die Radfahrerinnen und Radfahrer wird der Situation vor Ort nun Rechnung getragen: Ab Montag, 6. Juli 2020 wird die Einfahrt in die Passage mittels Pollern verwehrt. Für Personen, die einen nahegelegenen Parkplatz benötigen und einen Parkausweis für Schwerbehinderte besitzen, werden fünf Sonderparkplätze für Schwerbehinderte angelegt. Diese befinden sich auf dem Konrad-Zuse-Platz gegenüber dem Medicum. Entlang der Konrad-Zuse-Straße stehen nach wie vor zwei Sonderparkplätze zur Verfügung. Zusätzlich werden dort noch zwei Ladezonen für die notwendige Belieferung der angrenzenden Bereiche eingerichtet.

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung