Dienstag, 21. Juli 2020

Plakatkampagne: Nehmt den Müll wieder mit!

klare Botschaften appellieren an die Besucherinnen und Besucher des Flugfelds klare Botschaften appellieren an die Besucherinnen und Besucher des Flugfelds Ann-Kathrin Hoffmann

Nachdem sich in jüngster Vergangenheit die Beschwerden über wilden Müll und Verschmutzung in der Grünen Mitte und im Gewerbegebiet häuften, hat der Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen Maßnahmen ergriffen und Plakate an prominenten Stellen des Flugfelds angebracht, die die Besucher und Besucherinnen anhalten sollen, ihren Müll nicht liegen zu lassen.

Seit den Ausgangsbeschränkungen durch die Corona-Pandemie trafen sich im Gewerbegebiet viele, insbesondere jüngere Erwachsene in ihren Fahrzeugen und verbrachten ihre Abende dort. Das führte häufig zu unliebsamen Hinterlassenschaften, wie Müll, Zigarettenkippen oder Flaschen, auch auf den Grundstücken der Gewerbetreibenden. Zudem wurden Meldungen über illegale Autorennen und Lärm gemacht. Seit das Wetter besser ist und die Corona-Beschränkungen gelockert wurden, herrscht auf dem gesamten Flugfeld, an den Seetreppen, auf den Stegen und den Wiesen wieder reges Treiben. Wenn Menschen ihre Abende draußen verbringen, dann meist mit Getränken und To-Go-Essen. Flaschen und leere Verpackungen sind die Überbleibsel, die leider oft neben den Mülleimern landen oder einfach liegen gelassen werden. 

Gegen die Beschwerden und Meldungen über Ordnungswidrigkeiten gehen Polizei und die Ordnungsämter der Städte vor. Die Sensibilisierung der jungen Menschen auf dem Flugfeld übernehmen die Streetworker der aufsuchenden Jugendarbeit. Um zusätzlich ein permanentes Signal zu setzen, mit einem Appell an alle, die sich auf dem Flugfeld aufhalten, hat der Zweckverband Flugfeld nun Plakate erstellt, die mit klaren Botschaften kommunizieren: Bitte keinen Müll liegen lassen, keinen störenden Lärm verursachen und grundsätzlich respektvoll mit der Umwelt und den Mitmenschen umgehen. „Diese Plakate appellieren an die Vernunft der Menschen“, so Alexander Grullini, Geschäftsführer des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen: „Leider ist das Liegenlassen von Müll ein gesellschaftliches Problem. Durch die Aktion wollen wir ein Signal setzen und die Besucherinnen und Besucher des Flugfelds zu einem umweltbewussten Umgang mit dem öffentlichen Raum aufrufen. Wenn dies auch nur einen Teil der Verursacher dazu bewegt, ihr Verhalten zu ändern, haben wir etwas erreicht.“

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

iws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung