Langer See, Parks und Plätze

Wohlfühl-Gewässer und natürlicher Umweltschutz

LangerSee Wasserbew 1

Der Lange See trägt wesentlich zur Naherholung auf dem Flugfeld bei. Mit durchaus erstaunlichen Dimensionen: In Ost-West-Richtung erstreckt er sich über eine Länge von fast einem Kilometer, und das bei einer maximalen Breite von 100 Metern. Die gesamte Fläche beträgt ca. 4 ha, von denen 1 ha Röhrichtfläche ist. Das Gesamtvolumen beträgt ca. 80 Millionen Liter, die mittlere Tiefe ca. 2,7 Meter.

Die repräsentative Promenade am Nordufer ist bis zu 10 Meter breit und führt an Gebäuden vorbei, in denen sich Büros, Showräume, gastronomische Betriebe und Wohnungen befinden. Insgesamt 80 Meter des Nordufers sind als Stufenanlagen gestaltet, damit Spaziergänger und Flaneure direkt ans Wasser gelangen können. Im Nordosten setzt sich die Promenade Richtung Festplatz fort. Am Ostufer weitet sich der Blick aufs gesamte Flugfeld – ein idealer Platz für die Gastronomie.

LangerSee Wasserbew 2

Das Südufer bildet einen natürlichen Kontrast zur urbanen Kante des Nordufers. Hier wird ein Schilfgürtel den Zugang weitestgehend versperren, so dass die Tierwelt, die sich hier ansiedeln wird, genügend ruhige Rückzugszonen besitzt. Ein sogenanntes Trennbauwerk sorgt dafür, dass die Röhrichtzone nicht in den See einwächst.

LangerSee Wasserbew 3Neben seiner städtebaulichen Funktion dient der Lange See zur Regenwasserbewirtschaftung. Fast alle Niederschläge am Flugfeld fließen in den See, der damit auch als wertvoller Hochwasserschutz dient und die Kanalisation entlastet. Das Regenwasser wird auf seinem Weg in den See in drei Bodenfiltern gereinigt, die eine gleichbleibend optimale Wasserqualität gewährleisten. So kann auch kein Phosphor in den See gelangen oder ihn gar überdüngen. Ufer und Seeboden sind gegenüber dem Grundwasser vollständig abgedichtet. Weitere Nutzungen des Sees sind für die nächsten Jahre nicht zugelassen.

 

Die Freianlagen des Flugfeldes

Großzügige Freianlagen für ein angenehmes Wohn- und Arbeitsumfeld: 85.000 Quadratmeter umfasst die Grüne Mitte, das Naherholungsgebiet rund um den Langen See. Wege zum Spazierengehen, Radwege, Sitzgelegenheiten mit Ausblick aufs Wasser und nicht zuletzt der Spielplatz mit den Sportanlagen bieten allen Menschen auf dem Flugfeld vielfältige Möglichkeiten, sich im Freien zu bewegen und sich zu erholen.

Flugfeld Spiel und Sportanlagen Flugfeld Gruene Mitte Bildnachweis ZV Flugfeld

Die Sitzgelegenheitem am See und die Spiel- und Sportanlagen bieten genügend Platz für jüngere und ältere Besucher. Mehrere Kleinspielfelder sind ideal zum Handball-, Volleyball-, Basketball- und Badmintonspielen. Die Rollsportfläche kann, entsprechende Temperaturen vorausgesetzt, im Winter geflutet werden und wird dann zur Schlittschuhbahn. Zudem gibt es ein Rasenfeld, das sich für Ballspiele aller Art eignet.

Die Spielanlagen nehmen thematisch die historische Nutzung des Flugfeldes wieder auf. Das Wahrzeichen ist der bespielbare "Tower", auf dem nach Herzenslust herumgeklettert und hinunter gerutscht werden kann.

Grüne Mitte Flugfeld April2016 Flugfeld Langer See Brücke

Durch die relativ dichte Bebauung entstehen immer wieder Freiräume und Platzsituationen mit hoher Aufenthaltsqualität. Zum Beispiel der Hanns-Klemm-Platz mit seinen propellerartigen Sitzgelegenheiten, genauso wie der Leonardo-da-Vinci-Platz, der Verweil- und Einkaufsmöglichkeiten in zentraler Lage bietet.

Etwas weiter nördlich bildet die Richard-Kopp-Straße, die Radfahrern und Fußgängern vorbehalten ist, mit seinen Spielstationen, Sitzbänken, Trinkbrunnen und der eindrucksvollen Bepflanzung einen Ort der Entspannung für Anwohner und Besucher.

ldv-platz festplatzeinweihung

Der Festplatz bietet mit einer Größe von 12800 Quadratmetern außerdem vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Beide Städte haben hier die Gelegenheit vielfältige Feste und Events zu veranstalten. Betreiber des Festplatzes ist die CCBS Congress Center Böblingen/Sindelfingen GmbH. Das Programm finden Sie hier.

 

Weitere Informationen

pdfEntwurf Grüne Mitte mit Spiel- und Sportpark, Stand Februar 2007 (Faktorgrün)
pdfEntwurf Freiraum-Achse, Stand Februar 2007 (Almut Henne und Christian Korn, Freie Landschaftsarchitekten)
pdfEntwurf Hanns-Klemm-Platz, Stand April 2007 (Kienle Planungsgesellschaft Freiraum und Städtebau mbH)

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

bvmwiws

Folgen Sie uns