Montag, 07. November 2016

Flugfeldklinik: Bürgerinformation zum städtebaulichen Ideenwettbewerb

Zum Neubau der Flugfeldklinik lädt der Klinikverbund Südwest zu einer Bürgerinformationsveranstaltung
am Dienstag, den 15. November um 18 Uhr, in die Aula der Gottlieb-Daimler-Schule 2 in Sindelfingen (Böblinger Straße 73, 71065 Sindelfingen) ein. Die Siegerentwürfe des städtebaulichen Ideenwettbewerbs, die am 27.10.2016 gekürt wurden, sind in den Räumen der Gottlieb-Daimler-Schule ausgestellt.

 

Gemeinsam mit dem Landratsamt Böblingen und dem Klinikverbund Südwest wird Herr Dr. Eckart Rosenberger, Architekt und Mitglied des Preisgerichts des städtebaulichen Ideenwettbewerbs, die preisgekrönten Entwürfe am 15. November 2016 vorstellen und über die nächsten Schritte im Projekt informieren.

Seit dem 27. Oktober 2016 stehen die Preisträger des städtebaulichen Ideenwettbewerbs für den Neubau des Klinikums auf dem Flugfeld Böblingen/ Sindelfingen fest. Folgende Arbeiten haben die ersten Plätze in der europaweiten Ausschreibung erzielt und werden nun Grundlage für die weitere Bauleitplanung sein:

1 Preisträger hspbr GmbH Modell1 Preisträger: hspbr GmbH (Bietergemeinschaft mit Groupe 6, Grenoble) aus Stuttgart

 

2 Preisträger Sander.Hofrichter Architekten AG Modell2 Preisträger: Sander.Hofrichter Architekten GmbH aus Ludwigshafen

 

3 Preisträger Nickl Partner Architekten AG Modell3 Preisträger: Nickl & Partner Architekten AG aus München

 

Bei der Bürgerinformationsversanstaltung können Fragen zum städtebaulichen Ideenwettbewerb und zum Neubau Flugfeldklinikum gestellt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten zu besuchen: Pläne aller eingereichten Wettbewerbsarbeiten und Informationen zum städtebaulichen Wettbewerb sind bereits vom 7. bis 25. November 2016 im Gebäude E2 der Gottlieb-Daimler-Schule 2 ausgestellt und können dort Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 18 Uhr angeschaut werden.

Ziel des städtebaulichen Wettbewerbs war es, die ca. 54.000 m² große Nutzfläche, auf der die Klinik auf dem Flugfeld entstehen soll, räumlich zu strukturieren und Ideen für die Gestaltung und Anordnung der Gebäude und Freiflächen zu erhalten. So wurde ein Konzept entwickelt, wie die hohen Ansprüche an die Funktionalität eines Klinikums mit einer ansprechenden architektonischen Gestaltung, der städtebauliche Einbindung in das Flugfeld bei entsprechender Wirtschaftlichkeit verbunden werden können.

Um im Raum Böblingen/Sindelfingen auch in Zukunft eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung zu garantieren, plant die Kreiskliniken Böblingen gGmbH auf dem Gelände des Flugfelds zwischen Böblingen und Sindelfingen ein neues Klinikum mit rund 700 Betten zu bauen. Das Gelände am Flugfeld hat hinsichtlich Grundstück, Lage und Erschließung zahlreiche Vorteile für den zukünftigen Klinikbetrieb und bietet Patienten, Besuchern und Mitarbeitern eine optimale Infrastruktur.
Der Standort hatte sich in einer objektiven Untersuchung gegenüber möglichen Alternativen durchgesetzt. Insgesamt waren elf Standorte hinsichtlich Lage, Erschließung und Grundstück untersucht und bewertet worden. Darin eingeflossen waren Vorschläge aus einer Bürgerinfoveranstaltung im November 2012.


Der Standort am Flugfeld hat die Anforderungen des Klinikverbunds Südwest am besten erfüllt. So ermöglicht die zentrale Lage eine wohnortnahe Versorgung für die Bewohner im Landkreis. Die gute Anbindung an das Straßennetz durch die Lage nahe Autobahn und Bundesstraße und die direkte Nähe zum Bahnhof Böblingen mit ÖPNV-Anschluss erlaubt außerdem Besuchern, Patienten und Mitarbeitern das Klinikum schnell und unkompliziert zu erreichen. Auch die Güterver- und –entsorgungs-transporte und die besonders zeitkritische Erreichbarkeit für den Rettungswagen und den Hubschrauber können gewährleistet werden. Das rund 50.ooo m² große Areal bietet schließlich genug Platz um alle Funktionen des künftigen Klinikums an einem Standort zur Verfügung zu stellen und ist hinsichtlich der baurechtlichen Bedingungen und planerischen Vorgaben geeignet.

 

 

Gefördert

foerderer

Mitgliedschaft

bvmwiws

Folgen Sie uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Akzeptieren